Die Anforderungen steigen – Bedeutung der Nachhaltigkeitsberichterstattung

Bis vor wenigen Jahren war die Nachhaltigkeitsberichterstattung freiwillig. Mit der Umsetzung des CSR-RUG anno 2017 wurde die CSR-Berichterstattung jedoch verpflichtend. Unternehmen können für ihre Berichterstattung bislang auf unterschiedliche Rahmenwerke zurückgreifen, z.B. die Standards der GRI. Um die Vergleichbarkeit und Qualität der Nachhaltigkeitsberichterstattung zu verbessern, werden Unternehmen künftig zur Nutzung einheitlicher Berichtsstandards verpflichtet.

Im GoingPublic Special „Kapitalmarkt Österreich 2021“ berichtet Diana Kaufhold über die stetig wachsenden Anforderungen und dem aktuallen Stand bei der Nachhaltigkeitsberichterstattung. Lesen Sie den vollständigen Artikel.